Auf dem Regio-Cup Ost in Langenau zeigten die jungen Karateka aus Haldenwang wieder einmal, was sie mit fleißigem und ernsthaftem Training gelernt hatten.

Kilian Monn, zwischenzeitlich ein wettkampferfahrener Karateka, brillierte mit seinen gerade mal 11 Jahren in der Klasse Schüler sowohl in Kata (Scheinkampf) als auch im Kumite, also im Kampf gegen echte Gegner. Monn kam im Kata-Wettbewerb zunächst durch Freilos in die zweite Runde, zeigte aber dann mit seinen Katas Jion und Basai Dai kraftvolle, ausdrucksstarke und exakte Techniken. Den Wettbewerb gewann Monn souverän mit 2:1 und 3:0, der Pokal für den ersten Platz war sicher.

Hochgeladene Bilddatei
Foto v. links: Sophie Brunk, Olivia Huber, Emmie Pietsch, Kilian Monn

Im Kumite trat er entschlossen und überzeugend mit starken Angriffstechniken an, verteidigte sich schnell und geschickt und entschied somit seine Begegnungen klar mit 2:0, 2:0 und einem verlorenen Kampf gegen den späteren Poolsieger aus Heilbronn. Verdient erreichte er damit den zweiten Platz.

Ebenfalls in der Kategorie Schüler brillierte Monns Teamkollegin Sophie Brunk im Katawettbewerb. Nach ebenfalls einem Freilos entschied sie die folgenden Wettbewerbe durch saubere, präzise Darstellungen ihrer Katas Jion und Basai Dai. Sie erreichte souverän nach 3:0 und 3:0 den ersten Platz.

Olivia Huber startete in der Kategorie Schüler mit Jion und gewann die erste Runde 2:1. In der nächsten Runde war eine kleine Unsicherheit im Stand schuld daran, dass sie ihrer Gegnerin den Rundensieg mit 1:2 abtreten musste. Allerdings holte sie in der folgenden Trostrunde nochmals auf, steigerte sich nochmals mit Jion, tiefen Stellungen und kraftvollen Techniken und erkämpfte sich so noch den dritten Platz in ihrem Wettbewerb.

Ebenfalls großen Respekt verdient Emmi Pietsch, die zwar diesmal keinen Treppchenplatz ergatterte, sich aber ebenfalls mit vollem Einsatz dem Wettbewerb stellte. Karate bedeutet neben dem Sport eben auch, nicht aufzugeben, sich nicht entmutigen zu lassen und beim nächsten Mal wieder dabei zu sein. 

 

Hochgeladene Bilddatei

Hochgeladene Bilddatei

Bericht: Irene Pracht

118 Views

Hochgeladene Bilddatei

Am 2.4.2016 fanden anlässlich des Lehrgangs in Illertissen Danprüfungen statt. Alle von unserem Cheftrainer Roland Lowinger vorbereiteten Karatekas haben ihre Prüfung bestanden und laden aus diesem Anlass zur traditionellen Danfeier ein. Die Feier findet am 02.07.2016 in Bernbach statt.

Anmeldung bis 21. Juni 2016.

316 Views

Hochgeladene BilddateiDas Karate Dojo Haldenwang freut sich mit den beiden Karateka Ralf Max und Dr. Ulrich Seitzer über die bestandenen Dan-Prüfungen.

Nach intensiver Vorbereitung und einem großen Trainingsaufwand unter der Leitung von Roland Lowinger traten beide zur Prüfung der Meistergrade an. Ralf Max kann kurz vor seinem 60. Geburtstag das Dan-Diplom zum ersten Dan (dem ersten Schwarzgurt-Grad) in Händen halten. Dr. Ulrich Seitzer trat bereits zur Prüfung für den 2. Dan an und erreichte diesen mit Bravour. Beide erhielten ihre Urkunde aus den Händen des Bundestrainers Eftimios Karamitsos.

Die Vereinskollegen und natürlich Cheftrainer Roland Lowinger sind sehr stolz auf diese Leistung.

Herzlichen Glückwunsch!

Das rechte Bild zeigt von links: Ralf Max, Dr. Ulrich Seitzer, Roland Lowinger


Hochgeladene Bilddatei

Trainer R. Lowinger und all die Prüflinge die seit Mitte Dezember 2015 die Prüfungsvorberitung bei ihm die Prüfungsvorbereitung absolvierten. (Aus den Dojos: Illertissen, Füssen, Haldenwang, Ludwigsburg, Altenstadt und Marktoberdorf)

Text: Irene Pracht

404 Views
1/32 Zur Seite 2 » 32»